Lavendel

Fenchelöl| Was du vor dem Kauf wissen solltest!

Anwendung | Herkunft | Tipps
Z

Besser Schlafen

Ein Stück Natur zu Hause

Gut zum Entspannen

Eine der wichtigsten Heilpflanzen der Welt ist der Fenchel. In dem abgeleiteten Fenchelöl sind die nützlichen Substanzen besonders konzentriert. Die Wirkung von Fenchelöl und wie es am besten eingesetzt wird, wird im Folgenden näher erläutert.

Herstellung von Fenchelöl

Foeniculum vulgare (Fenchel) enthält zwei medizinisch wertvolle Wirkstoffe als Heilpflanze. Das Fenchelöl wird aus den Fenchelsamen und Früchten des bitteren Fenchels gewonnen. Aus den zerkleinerten Samen wird das Öl mittels Wasserdampfdestillation gewonnen. Der Wasserdampf setzt das ätherische Öl aus den Fenchelsamen frei. Das destillierte Wasser wird gesammelt. Das reine Fenchelöl trennt sich von den Wassermolekülen und schwimmt darauf.

Fenchelöl-Inhaltsstoffe

Das Öl enthält etwa 70 Prozent Anethol und 15 Prozent Fenchon. Neben diesen Inhaltsstoffen sind auch Antioxidantien wie Estragol und Vitamin C enthalten. Natürlich gibt es auch andere ätherische Öle, die jedoch nicht wirken.

Wirkung

Wirkung von Fenchelöl

Fenchelöl ist vielseitig wirksam. Das Öl wirkt gegen viele körperliche Beschwerden, wie:

  • Probleme der oberen Atemwege
  • Husten und Halsschmerzen
  • Schwellungen und Entzündungen der Augenlider
  • Magen-Darm-Beschwerden, Verdauungsstörungen, Blähungen usw.
  • Hartnäckiger Schleim in den Atemwegen
  • Keime aufgrund entzündungshemmender Eigenschaften

Fenchelöl hat auch einen positive Wirkung Seele und Psyche gelten. Anethol sollte jedoch nur in geringer Dosis angewendet werden. Es hat eine verdauungsfördernde Wirkung und reguliert die gastrointestinale Aktivität. In hohen Dosen ist der Effekt jedoch umgekehrt. Es kann zu Magenkrämpfen und nachlassendem Stuhlgang führen. In Wechselwirkung können Fenchon und Anethole im Atemwegsbereich festsitzenden Schleim freisetzen. Fenchon allein kann gegen Bakterien und Pilze eingesetzt werden. Das in Fenchelöl enthaltene Estragol ist in hoher Dosierung für den menschlichen Körper nicht mehr gesund. Daher sollte ein hochwertiges Fenchelöl 5% dieses Inhaltsstoffs nicht überschreiten. In dieser Konzentration wird Estragol vom Bundesinstitut für Risikobewertung als harmlos eingestuft.

Wirkung auf gastrointestinale Beschwerden,Wirkung von

Fenchelöl wirkt entspannend und verdauungsfördernd im Magen-Darm-Trakt. Da eine schwer verdauliche Diät und Stress zu quälenden Symptomen wie Krämpfen, Blähungen oder Völlegefühl führen kann, wird das Öl in einer geeigneten Dosis verwendet, um Krämpfe zu reduzieren. Eine erhöhte Aktivität des Gastrointestinaltrakts kann mit einer Dosierung von 0,1 ml stimuliert werden. Es kommt dann zu einer besseren Durchblutung, die zu einer schnelleren Bewegung von Magen und Darm führt. Darmgase können gleichzeitig besser aufgenommen werden. So kann die Verdauung beschleunigt, Blähungen verhindert und das Völlegefühl vermindert werden. Bei einer erhöhten Dosis von 0,5 ml pro Tag wird der Effekt jedoch umgekehrt. Das Fenchelöl wirkt nun nicht mehr gegen die Verdauungsträgheit, sondern wirkt Krämpfen entgegen, da der Calciumzufluss in die Muskelzellen des Magens und des Darms gehemmt wird.

Wirkung auf entzündete Atemwege

Fenchelöl wirkt entzündungshemmend und schleimlösend bei Atemwegserkrankungen. Wenn die Temperaturen sinken, kommt es zu Erkältungen, die das Immunsystem schwächen. Für Bakterien und Keime ist der Organismus dann besonders anfällig und diese wirken sich häufig auf die Atemwege aus. Insbesondere bei Erkrankungen der oberen Atemwege wie Nase, Nebenhöhlen und Rachen ist die Verwendung von Fenchelöl hilfreich. Die Wirkstoffe wirken auch im unteren Teil der Atemwege. Die mit Flimmerepithelien ausgekleideten Bronchien filtern mit diesen mikroskopisch kleinen Haaren Fremdkörper aus den Atemwegen. Die Funktion des Epithelgewebes wird durch das Fenchelöl stimuliert. Gleichzeitig wird sichergestellt, dass die Atemwege mehr Sekret produzieren. Krankheitskeime wie Bakterien oder Pilze werden aktiv bekämpft. Fixierter Schleim wird auch verflüssigt, damit er leichter ausgeschieden werden kann.

Anwendung

Anwendung

Fenchelöl kann äußerlich sowie innerlich angewandt werden.

Bei äußeren Anwendungen wird das Öl normalerweise verdünnt. Folgende äußerliche Äußerliche Anwendungen sind möglich:

  • als Erkältung
  • als Zusatzstoff in Massageöl
  • als Raumduft in der Aromatherapie
  • als gegen Husten.

Fenchelöl ist nur bedingt für den Innenbereich geeignet. Besonders empfehlenswert sind Tees und Knollenextrakte.

Innerlich wird das Öl verwendet:

  • Inhalation gegen Atemwegserkrankungen
  • gegen Krämpfe
  • Augenkompressen
  • Kaltes Serum und Süßigkeiten

Anwendung und Dosierung von Fenchelöl

Die Dosierung hängt von der Art der Anwendung ab. Für eine Inhalation, die die Atemwege frei macht, sollten 4 bis 7 Tropfen auf einen halben Liter heißes, nicht kochendes Wasser gegeben werden. Die Inhalation sollte zwei bis dreimal täglich erfolgen. Wenn das Öl als Tee genossen werden soll, kann eine Tasse Fenchel-Tee 2 bis 3 Mal täglich getrunken werden. In Kombination mit Honig kann ein Teelöffel mehrmals täglich eingenommen werden. Da die Konzentration von Fenchelöl in Fertigprodukten variiert, sollten die Packungsbeilage und die dort empfohlene Höchstdosis immer befolgt werden.

Warnung – Fenchelöl in der Schwangerschaft

Reines Fenchelöl ist nicht für schwangere Frauen, stillende Mütter, Säuglinge und Kinder geeignet. In konzentrierter Form kann das Öl Atemnot und Erregungszustände verursachen. Fenchelhonig und Fencheltee sind jedoch sicher, es sei denn, sie werden in ausreichenden Mengen konsumiert. Personen, die unter Überempfindlichkeit oder Allergie gegen Fenchel leiden, sollten auf keinen Fall Fenchelöl verwenden. Insbesondere sollten Produkte, die Estragol enthalten, nur in geringen Mengen konsumiert werden, da sie für genomische Veränderungen und die Entstehung von Krebs verantwortlich sind.

Risiken und Nebenwirkungen der Verabreichung von

Fenchelöl beobachtet Keine bekannten Nebenwirkungen werden bei der empfohlenen Dosierung verwendet und aufrechterhalten. Gelegentlich wurden jedoch allergische Reaktionen im Bereich der Haut und der Atemwege beobachtet. Wenn Sie Fenchelöl über einen längeren Zeitraum verwenden möchten, sollten Sie dies nur in Absprache mit einem Arzt tun, zumindest wenn die Anwendung länger als zwei Wochen dauert.

Fenchelöl kaufen – was ist zu beachten?

In der Apotheke und in einigen Apotheken wird reines Fenchelöl angeboten. Auch ätherisches Öl kann Online gekauft werden. Die meisten Zubereitungen sind jedoch nur zur äußerlichen Anwendung bestimmt. Als Fertigarzneimittel steht das Öl in Form von Flüssigkeit zum Gurgeln, Abreiben, Pastillen oder in reiner Form des ätherischen Öls zur Verfügung. Grundsätzlich sollte auf qualitativ hochwertige Produkte geachtet werden und im Zweifelsfall lieber auf Fenchelhonig und Fencheltee zurückgreifen. Bei vielen Online-Angeboten handelt es sich um Produkte, bei denen die Wirkstoffkonzentration nicht für eine längere Verwendung oder Einnahme geeignet ist. Wenn Sie mit Fenchelöl-haltigen Produkten eine heilsame Wirkung erzielen wollen, sollten Sie bei der Dosierung der einzelnen Wirkstoffe darauf achten, dass diese nicht in einer kontraproduktiven Dosierung enthalten sind.